irrlicht-larpt Stoffe fürs LARP
Bastelecke

LARP Gewandung nähen – welche Stoffe eignen sich dafür?

Es gibt unendlich viele verschiedene Stoffe, aber welche eignen sich auch um eine LARP Gewandung zu nähen? Und was geht gar nicht? Welcher Stoff wird für eine Zeltplane benutzt? Und aus was sollte ein Mantel bestehen?

 

Auch wenn du nicht selbst nähst, lohnt es sich beim Kauf von Gewandung und Zubehör darauf zu achten aus welchem Material die Teile bestehen. So erkennst du häufig schon vor dem Kauf ob du eine gute Qualität bekommst oder vielleicht doch lieber die Finger davon lassen solltest.

Der Klassiker unter den Stoffen: Baumwolle

irrlicht-larpt LARP Gewandung nähen, Baumwolle

Baumwolle hatte wohl jeder schon mal in der Hand. Sie kann für fast alles verwendet werden: Zeltplanen, Kleidung, Unterwäsche, Taschen, … Stoffe aus Baumwolle sind quasi die Universallösung für alles. Sie erhält ein angenehmes Klima auf der Haut da die Fasern luftdurchlässig sind und ist in fast allen möglichen Farben, Mustern und Webarten zu bekommen.

 

Um eine LARP Gewandung zu nähen, kannst du Baumwolle von Kopf bis Fuß für alles verwenden: Mützen, Hemden, Hosen, Kleider Socken, Taschen, …

Eigenschaften von Baumwolle:

✓ Pflegeleicht

✓ Maschinenwaschbar

✓ Hautfreundlich

✓ Naturfaser

✓ Beständig gegen Funkenflug

✓ Knittert leicht

✓ Günstig

✓ Vegan

Der Retter an heißen Sommertagen: Leinen

irrlicht-larpt LARP Gewandung nähen, Leinen, Flachs

Leinen wird aus Flachs hergestellt und ist im Vergleich zu Baumwolle etwas teurer.

 

Der größte Vorteil gegenüber Baumwolle: Kleidung aus Leinen hält den Körper selbst in der prallen Sonne spürbar kühler.

 

Für eine selbstgenähte LARP Gewandung kannst du Leinen vor allem für Unterkleider, Sommerkleidung und Kopfbedeckungen verwenden. Aus Reststücken mache ich außerdem gerne kleine Beutel und Täschchen.

 

Tipp:

Teure Zeltplanen werden ebenfalls gerne aus Leinen hergestellt. Diese sorgen dafür, dass selbst an sonnigen Tagen die Temperatur im Zelt nur wenige Grad wärmer ist als draußen. Leinenzelte sind in der Regel zwar schwer zu bekommen, aber für hitzeempfindliche Langschläfer eine absolute Empfehlung!

Eigenschaften von Leinen:

✓ Pflegeleicht

✓ Maschinenwaschbar

✓ Hautfreundlich

✓ Naturfaser

✓ Beständig gegen Funkenflug

✓ Kühlend

✓ Reißfest

✓ Knittert leicht

✓ etwas teurer als Baumwolle, aber immer noch günstig

✓ Vegan

Kuschelig und bügelfrei: Wolle

irrlicht-larpt LARP Gewandung nähen, Schafswolle

Wolle ist einer meiner Lieblingsstoffe. Unter Eine Tunika fürs LARP nähen – in 6 Schritten habe ich bereits erwähnt, dass ich fürchterlich bügelfaul bin. Dieser Stoff ist quasi für mich gemacht! Auch wenn man sich Mühe gibt, ist es nur sehr schwer Wolle zu zerknittern und selbst dann glättet sie sich nach kurzer Zeit wieder von ganz alleine. Ist das nicht klasse? 😀

 

Wolle gibt es in verschiedenen Preisklassen und der Preis sagt bei diesem Stoff oft sehr viel über seine Qualität aus. Als Faustregel kann man sagen, dass billige Wolle auch kratzt (Ausnahmen bestätigen die Regel, siehe Loden weiter unten). Teurere Wolle, wie zum Beispiel Kaschmir oder Merino-Wolle ist dagegen kuschelweich und auch direkt auf der Haut angenehm zu tragen.

 

Tierhaarallergiker müssen allerdings aufpassen und sollten vorher unbedingt testen ob sie auf die Fasern reagieren!

 

Wolle kann Wärme gut speichern und ist bei guter Qualität durch den natürlichen Fettgehalt sogar wasserabweisend. Daher eignet sie sich perfekt für alles was man bei Kälte so braucht: Mäntel, Hüte und Mützen, Handschuhe, Gugeln, Socken, Decken, … aber auch Hemden, Hosen und Kleider aus Wolle sehen wunderschön aus und eignen sich besonders für die kalte Jahreszeit oder kühle Abendstunden.

 

Tipp:

Kleidung aus Wolle sollte man so selten wie möglich waschen oder nur mit speziellen Wollwaschmitteln, die die natürlichen Fette im Gewebe nicht zerstören. Stattdessen kann man den Stoff an der frischen Luft einige Zeit lüften lassen und Flecken vorsichtig ausbürsten. Die Fasern sind selbstreinigend und unangenehme Gerüche verfliegen auf diese Weise schnell von selbst.

Der perfekte Mantelstoff: (Walk-)Loden

Loden ist eigentlich nichts weiter als besonders dicke und warme Wolle. Der Produktionsprozess unterscheidet sich leicht. Der gewebte Stoff wird zum Schluss durch Kneten in einer Seifenlauge verfilzt (das so genannte Walken). Das sorgt dafür, dass der Stoff zusammenschrumpft, dichter und fester wird.

 

Tipp:

Loden ist im Vergleich zu hochwertiger Wolle eher kratzig und sollte nicht direkt auf der Haut getragen werden. Das ist charakteristisch und deutet nicht auf mangelnde Qualität hin. Wenn du für deine LARP Gewandung einen Lodenmantel nähen möchtest, solltest du daher unbedingt ein Futter einplanen. Dünne, weiche Wolle in einer Kontrastfarbe sieht hier besonders gut aus.

Eigenschaften von Wollstoffen:

✓ Pflegeleicht, da die Fasern selbstreinigend sind

✓ Nur mit Wollwaschmittel waschbar

✓ je nach Qualität und Art sehr hautfreundlich bis kratzig

✓ Naturfaser

✓ Beständig gegen Funkenflug

✓ Wärmend

✓ Reißfest

✓ Knittert nicht / kaum

✓ Wasserabweisend

✓ Sowohl günstig als auch teuer zu bekommen, der Preis gibt oft Hinweise auf die Qualität

✓ Tierische Herkunft

Robuster Alleskönner: Hanfstoff

irrlicht-larpt LARP Gewandung nähen, Nutzhanf

Hanfstoffe sind die eierlegende Wollmilchsau unter den Stoffen. Sie sind sehr stabil, besonders umweltfreundlich in der Herstellung, kühlend im Sommer, wärmend im Winter, schnelltrocknend, antibakteriell und vieles mehr.

 

In der Industrie wird Hanf zum Beispiel für Seile, Schläuche, Planen und eine ganze Menge weiterer Einsatzgebiete verwendet. Angeblich sollen sogar Verbände aus Hanfstoff  Wunden schneller heilen lassen. Ob das stimmt, weiß ich allerdings nicht.

 

Das Hanf Baumwolle nicht schon längst auch im Alltag abgelöst hat, kann ich mir nur über den Preis erklären. 1m Hanfstoff kostet im Schnitt etwa viermal so viel wie 1m Baumwolle.

Eigenschaften von Hanfstoffen:

✓ Pflegeleicht

✓ Maschinenwaschbar

✓ Hautfreundlich

✓ Naturfaser

✓ Beständig gegen Funkenflug

✓ Wärmend

✓ Kühlend

✓ Reißfest

✓ Knittert, aber weniger als zum Beispiel Leinen

✓ Wasserabweisend

✓ Teuer

✓ Vegan

Edel und kühlend, aber vorsicht: Viskose

irrlicht-larpt LARP Gewandung nähen, Viskose aus Buchenfasern

Viskose ist auch unter den Namen Kunstseide, Rayon oder Reyon bekannt. Der Stoff wird aus Holzfasern von zum Beispiel Buchen oder Fichten hergestellt und während der Produktion mit verschiedenen chemischen Substanzen behandelt.

 

Die Kombination daraus sorgt dafür, dass der Stoff nicht mehr zu den Naturfasern gezählt werden kann, aber eben auch nicht aus Kunststoff besteht. Kunstseide ist halbsynthetisch und kann durch die verschiedenen Veredelungen sehr unterschiedlich in der Struktur sein.

 

Viskose ist wesentlich günstiger als echte Seide oder Brokat und eignet sich fürs LARP vor allem für Besätze und  Verzierungen oder als Unterkleidung. Gewandungen komplett aus Viskose herzustellen halte ich aber für keine gute Idee, da der Stoff leicht entflammbar ist (zum Beispiel durch Funkenflug am Lagerfeuer).

Eigenschaften von Viskose:

✓ Pflegeleicht

✓ Maschinenwaschbar

✓ Hautfreundlich

✓ Halbsynthetisch

✓ Leicht entflammbar

✓ Kühlend

✓ Knittert leicht

✓ Wasserabweisend

✓ Günstig, kostet etwa genauso viel wie Baumwolle

✓ Vegan

Edler geht's kaum: Brokat

irrlicht-larpt LARP Gewandung nähen, Brokatherstellung

Brokat übt eine besondere Faszination auf mich aus. Filme wie zum Beispiel “Sissi” oder “Game of Thrones” zeigen wundervolle Kleider und Roben aus edlen Brokatstoffen.

 

Brokat wird aus Baumwolle, Seide oder Viskose hergestellt und neben aufwändigen Mustern sind häufig sogar Gold- und Silberfäden eingewebt.

 

Fürs LARP eignet sich Brokat vor allem für reiche Charaktere: Adelige, höfische Charaktere, gut situierte Kaufleute und Händler. Die Muster kommen bei Wämsen, Miedern und bodenlangen Kleidern besonders gut zur Geltung, aber auch als Besatz am Ärmelaufschlag eines Piratenkapitäns macht sich Brokat wunderbar.

 

Auf eine Eigenschaftenliste verzichte ich hier, da die Eigenschaften sich immer danach richten aus welchem Material der Stoff gewebt wird. Bei Brokat lässt sich das durch die Vielfalt an Farben und Strukturen nicht eindeutig festlegen und ist je nach gewähltem Stück unterschiedlich.

 

Tipp:

Wenn du gemusterte Stoffe verarbeitest, kaufe immer ein wenig mehr damit das Muster an den Nähten nicht unschön abgehackt wird. Den Zuschnitt nach dem Muster auszurichten ist ein bisschen kniffelig, aber die Arbeit lohnt sich!

Alles mit "Poly-" im Namen - Finger weg!

irrlicht-larpt Recyclebares Plastik für Poly-Stoffe

Bei den meisten künstlich hergestellten Stoffen findet sich “Poly-” im Namen: Polyester, Polyamid, Polyacryl, Polypropylen, … usw. Sie werden entweder aus Erdöl oder recycletem Plastik hergestellt. Ich gebe zu, dass diese Stoffe obwohl sie umwelttechnisch fragwürdig sind (Mikroplastik) ihren Nutzen haben. Besonders in den Bereichen Funktionswäsche, Schutzkleidung oder Bademoden sind Kunstfasern heute nicht mehr wegzudenken.

 

Im LARP können wir diese Stoffe allerdings NICHT gebrauchen. Die drei wichtigsten Gründe dafür:

 

  1. Man schwitzt darin, sehr!
  2. Man sieht den Unterschied zu natürlichen Stoffen. Stoffe aus Plastikfasern sehen einfach billig aus.
  3. Diese Stoffe können bei Funkenflug sehr schnell Feuer fangen!

 

Wir sind auf Con ständig in der Nähe von Lagerfeuern und vielen Kerzen. Kleidung die leicht Feuer fängt ist GEFÄHRLICH und, auch wenn sie günstig ist, absolut keine Option!

 

Wer jetzt sagt, “aber Naturfaser brennt doch auch”, hat zwar recht, aber es ist ein Riesen-Unterschied ob bei der Verbrennung Asche zurückbleibt oder ob deine Haut mit geschmolzenem Plastik verschmilzt.

 

Bitte, bitte tu dir selbst einen Gefallen und verzichte auf diese Materialien.

Schlusswort

Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und vielleicht sogar weitergeholfen. Lass mir gerne einen Kommentar da, wenn du noch mehr wissen möchtest oder dich ein Stoff, der noch nicht genannt ist interessiert 🙂

 

Leder und Felle haben meiner Einschätzung nach einen eigenen Artikel verdient. Sobald es dazu etwas gibt, werde ich diesen hier verlinken 🙂

2 Kommentare

  • Moha

    Eine sehr schöne Zusammenfassung.
    Insbesondere vor den ‘Poly-‘ Stoffen kann man nicht genug warnen.
    Wer einmal sah, wie einem Magier beim Ritual die Robe entflammte, der macht einen riesigen Bogen darum. (Der Magier hatte Glück, er trug unter der Robe eine echte Baumwolljeans, die Schaden von seinen Beinen und anderen wichtigen Teilen abhielt.)
    Man kann noch erwähnen, dass man auch auf den Faden achten sollte, den man verwendet. Wenn man später mal auf den Gedanken kommt ein Gewand nach- oder umzufärben, dann wird Kunststoffgarn nicht mit eingefärbt und man sieht eine andersfarbige Naht – das kann gut aussehen, muss es aber nicht 😉

    • Manu

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! 🙂

      Etwas ähnliches habe ich auch mal mit Polyesterstoffen erlebt. Da war der Übeltäter ein billiges Kleid mit weiten Ärmeln, die beim Kerzen anzünden Feuer fingen. Die Trägerin hatte allerdings nicht so viel Glück wie der Magier aus deiner Geschichte und die Sanitäter mussten mit einer Pinzette die verschmolzenen Kunststofffasern aus der Haut herausfummeln.

      Das mit dem Garn ist natürlich richtig. Danke für den Hinweis! Wenn ich ein Kleidungsstück einfärbe, übersticke ich die sichtbaren Nähte einfach mit einer hübschen Ziernaht. 🙂

Eine Antwort schreiben